PresseartikelPressemitteilungenLeserbrief zur Personalie H.G.Maaßen

26. Mai 2021

Sehr geehrter Herr Ermert,

nachdem heute ein Leserbrief des einstigen Sekretärs der Bezirksleitung Suhl der SED ,Karlheinz Walter erschien ,bitte ich auch um die Veröffentlichung meiner anders lautenden Meinung zu ihren kürzlichen Beitrag in Ihrer geschätzten Zeitung.

Eine Weisheit ,frei nach Lenin ,lautet „ Wenn dich dein Feind lobt, hast du einen Fehler gemacht „. Im Umkehrschluss und auf die heutige Zeit bezogen heißt das, wenn dich dein politischer Gegner für irgend etwas schmäht ,hast du richtig gehandelt . Wahrscheinlich hatten auch etliche Medienvertreter gehofft ,die CDU würde in Südthüringen kampflos das Feld für ROT-Rot- Grün räumen . Wenn die klare Mehrheit der Delegierten ihre Stimme Herrn Maaßen gegeben hat ,sollte dieser Umkehrschluss zu obiger Weisheit Gültigkeit haben .Bei der Bundestagswahl im September geht es nicht um die olympische Idee „ Dabei sein ist alles „ oder um einen guten Platz ,sondern um den Gewinn des Wahlkreises . Für einen CDU Kandidaten wird das schwer nach dem unrühmlichen Ausscheiden des ursprünglichen Kandidaten und bei der Konkurrenz durch den honorigen Frank Ullrich von der SPD ,dem Linksaußen der Linken ,Sandro Witt und dem AfD Kandidaten aus Sonneberg . Der nun von der CDU nominierte H.G. Maaßen hat sich nichts zu Schulden kommen lassen . Er hat nur den Fehler begangen ,seinen obersten Dienstherren ,der Bundeskanzlerin ,zu widersprechen ,das öffentlich -rechtliche Fernsehen der Verbreitung einer Unwahrheit zu überführen sowie einige Linksextreme in der SPD erkannt zu haben, letzteres ist auch ohne Geheimdienstbrille möglich. Dieser Widerspruch , ist für Einige unverzeihlich ,auch für Ratgeber aus den eigenen Reihen . Es ist aber auch das ,wonach sich viele Bürger, insbesondere aus den neuen Bundesländern sehnen . Bürger ,die aus 40 jähriger Erfahrung heraus nicht mediengläubig sind . Sie wollen Widerspruch und politischen Diskurs und das auch zu scheinbar widerspruchlos hingenommenen Themen wie Gendersprech , Sprachpolizei ,dem Ausblenden wirtschaftlicher Zusammenhänge oder dem undifferenzierten Abhandeln von Migrationsproblemen . Für viele Bürger hat sich so viel in kurzer Zeit verändert, dass ihre Seelen einfach nicht mehr hinterher kommen. Deswegen scheint mir Maaßens Kandidatur Balsam für die konservativen Seelen in der CDU zu sein und hoffentlich auch für konservative Wähler .Denn das Konservative in der CDU ist zur Zeit ein weißer Fleck . Konservativ hat nichts mit Rechts zu tun ,sondern mit der Erhaltung von Werten Tugenden und Traditionen . Nicht alles ,was unter Modernität geführt wird, muss automatisch gut für eine Gesellschaft sein .Manches Moderne sieht sogar nach beginnender Dekadenz aus . Auch wir Älteren sind teil dieser Gesellschaft und haben das Recht sie mit zu gestalten . Übrigens ,immer öfter melden sich jetzt Personen ,auch in dieser Zeitung ,mit Ratschlägen für die Thüringer CDU zu Wort . Die meisten von ihnen waren der CDU noch nie wohlgesonnen und wahrscheinlich auch noch nie ihre Wähler . Auf die Empfehlungen ,die sie der CDU geben ,passen die Worte Lenins und deren Umkehrschluss wie die Faust auf das Auge .

Werner Ulbrich
Vorsitzender der Seniorenunion Suhl

https://hgmaassen.com/wp-content/uploads/2021/05/HGM_Logo_EntwurfV4_negativ.png
Erstellt für
Dr. Hans-Georg Maaßen
2021
Kontakt
+49 3693 875094
+49 3693 875095
Markt 5, 98617 Meiningen, Deutschland
Beliebte Links
So können Sie mich unterstützen